Turmtheater Regensburg zeigt »Die 39 Stufen« mit János Kapitány, Johannes Aichinger, Georg Lorenz, Magdalena Meier, Martin Kubetz | Regie: Markus Bartl | Ausstattung: Philipp Kiefer

Die 39 Stufen

Komödie nach Alfred Hitchcock von Patrick Barlow

Tickets >

Ab Oktober spielen wir die 39 Stufen im Turmtheater (nicht mehr im DEZ). Mit teilweise neuer Besetzung und völlig neuer Bearbeitung für die kleinere Bühne.

Während eines Auftritts von Mister Memory, eines Mannes, der mit seinem unglaublichen Gedächtnis sein Geld verdient, fallen Schüsse. Panik bricht aus, die Menschen stürmen hinaus, und die attraktive Annabelle Schmidt fällt buchstäblich in die Arme des Kanadiers Richard Hannay. Sie fühlt sich verfolgt und lädt sich zu Hannay nach Hause ein, wo sie ihm anvertraut, eine Spionin zu sein. Sie erzählt ihm von gestohlenen Dokumenten und den mysteriösen »39 Stufen«. Kurz darauf findet Hannay Annabelle mit einem Messer im Rücken tot in seiner Wohnung. In ihrer Hand eine Landkarte mit einem markierten Ort in Schottland.
Verfolgt von der Polizei, die ihn für Annabelles Mörder hält, flüchtet Hannay und macht sich mit dem Zug auf die Reise ins schottische Hochmoor. Kann Richard Hannay dort das Rätsel der »39 Stufen« lösen?

Alfred Hitchcocks Film »The 39 Steps«, 1935 nach John Buchans Roman gedreht, gilt in England als Klassiker. Patrick Barlows Theateradaption von 2007 wurde im Criterion Theatre in London jahrelang erfolgreich aufgeführt und erlangte internationale Bekanntheit. Auch in Deutschland ist das Stück fester Bestandteil des Komödien-Repertoires geworden.


Fotos: Dieter Popp

Presse



Mit reichlich Fantasie sorgt Bartl für eine schräge, aber gut ausbalancierte Inszenierung. Mit Witz, Tempo und Spiellust lassen aber auch die Schauspieler Hitchcocks Stoff nicht der Albernheit anheimfallen. Vom Publikum gibt es dafür Standing Ovations.

Regensburg Digital

Plakat



Sponsoren und Unterstützer: